Skip to main content

Braucht man einen Führerschein für einen Elektro Aussenborder?

Die Frage, ob man einen Führerschein benötigt, wenn man einen Elektro Außenborder nutzt, ist nicht so einfach zu beantworten. Zwar gibt es für Deutschland – und auch für andere Länder – ein Gesetz, das genau definiert, wann man einen Bootsführerschein benötigt und wann nicht. Ferner ist es so, dass es auch hier jede Mengen Ausnahmen gibt. Und die Gesetze selbst muss man auch erst einmal verstehen. Aber jetzt erst einmal der Reihe nach.

Grundsatz wegen Führerscheinpflicht

Grundsätzlich besagt das Gesetz, dass man in Deutschland keinen Bootsführerschein benötigt, wenn das Boot nicht mehr als 15 PS oder 11,03 kW hat. Zudem muss die Person, die das Boot fährt, mindestens sechszehn Jahr alt sein und muss geistig und körperlich dafür fit sein. Das bedeutet, dass in beiden Bereichen keine Gebrechen vorliegen dürfen, die ein gefahrloses Fahren mit dem Boot ermöglicht.

Ausnahmen von dieser Regel

Auf einigen Flüssen und Seen in Deutschland gilt nicht die 15 PS Grenze, sondern die 6 oder gar 5 PS Grenze. So darf man auf dem Bodensee nur dann ein Boot ohne entsprechenden Führerschein bedienen, wenn das Boot nicht mehr als 6 PS hat. Auf Rhein und anderen Flüssen gilt sogar die 5PS Grenze.

Dann widerum gilt: Auf Seen dürfen sogar Personen unter 16 Jahren ohne Führerschein ein Boot fahren, wenn dieses nicht mehr als 5 PS hat.

elektro aussenborderJetzt wissen Sie, wann Sie einen Führerschein benötigen und können dies auf den Elektro Aussenborder ummünzen. Doch so einfach ist das leider nicht, denn: Bei einem Elektro Aussenborder wird meist die Leistung nicht in PS, sondern in Schubkraft angegeben. Oft weiß man dann gar nicht, wie viel PS der elektrische Motor hat. Wie können Sie in diesem Fall vorgehen? Nun, viele Elektro Aussenborder übertreffen die 1 PS Grenze gar nicht. Wenn Sie Glück haben, gibt der Hersteller die Leistung auch in PS an, ansonsten müssen Sie es umrechnen. Die Frage lautet nur, wie: Viele behaupten, man könne das gar nicht umrechnen. Andere widerrum sagen, man müsse nur die Schubkraft in die Geschwindigkeit (Meter pro Sekunde) umrechnen und von dort aus könne man die PS Zahl errechnen.

Bevor Sie sich nun die Mühe machen, die PS Zahl von Ihrem Außenborder auszurechnen, fragen Sie doch einfach beim Hersteller nach. Dieser kennt die Zahl mit Sicherheit. Und erst dann wissen Sie, ob Sie einen Bootsführerschein benötigen oder nicht. Denn eines ist laut Gesetz klar: Es wird kein Unterschied zwischen einem benzinbetriebenen Motor und einen Elektromotor gemacht. In der Tat entscheidet nur die PS-Zahl darüber, ob ein Führerschein benötigt wird oder nicht.

Beachten Sie beim Kauf eines Elektromotors, dass es im Ausland andere Vorschriften geben kann. Gehen Sie nicht das Risiko ein, dass Sie dann in Ihrem wohlverdienten Urlaub nicht mit Ihrem Boot fahren können. Und möchten auch Ihre Kinder mit dem Boot fahren, so sollten Sie die unterste Grenze einhalten. Nur so gehen SI ein keinster Weise ein Risiko ein.