Skip to main content

Wie weit kommt man mit einem Elektro Aussenborder?

Wie weit Sie mit dem Elektro Aussenborder kommen, hängt von zwei Faktoren ab:

  • die Leistung des Elektro Außenborders
  • die Größe und Anzahl der vorhandenen Akkus

Warum nimmt die Leistung Einfluss auf die Reichweite?

Die Leistung vom Elektro Außenborder nimmt natürlich Einfluss darauf, wie schnell Sie mit dem Boot fahren. Und: Je schneller Sie fahren, umso mehr Energie wird benötigt. Das bedeutet zugleich, dass der angeschlossene Akku schneller leer ist. Dann müssen Sie entweder auf den Ersatzakku zurückgreifen oder den Akku wieder aufladen. Somit wird klar: Je höher die Leistung vom Motor, umso schneller werden Sie fahren und umso kürzer fällt die Fahrstrecke aus.

Natürlich hängt die Reichweite auch davon ab, ob Sie den Elektro Außenborder richtig auf die Größe und dem Gewicht Ihres Bootes angepasst haben. Sollte die Leistung des Außenborders zu schwach sein, so wird natürlich ebenfalls mehr Energie verwendet, weil sich der Motor dann entsprechend anstrengen muss.

Sie können also die Reichweite selbst beeinflussen: Je langsamer Sie fahren, umso mehr Kilometer können Sie mit einer Akkuladung zurücklegen. Hierbei ist es leider so, dass bei einer höheren Geschwindigkeit die Energie überproportional hoch verbraucht wird. So gibt es Elektro Aussenborder, die bei einer Geschwindigkeit von 9 Stundenkilometer acht Stunden lang fahren, bei 40 km/h nur noch dreißig Minuten.

Die Größe vom Akku

Nachdem der Elektro Außenborder direkt von der Batterie gespeist wird, nimmt auch die Leistung des Akkus einen entscheidenden Einfluss darauf, wie viele Kilometer Sie zurücklegen können. Hier gilt natürlich, dass eine größere Batterie den Fahrspaß verlängert. Wie weit  Sie dann kommen, kann nicht gesagt werden, denn auch hier nimmt Ihr Fahrverhalten einen großen Einfluss. Aber meist ist es so, dass Sie bei einer langsamen Fahrt bis zu mehreren Hundert Kilometern weit kommen.

Und: Die Art der Batterie kann die Reichweite erhöhen oder verkürzen. Die günstigste Batterievariante ist die Bleibatterie, die jedoch leistungsschwächer als die Lithiumbatterie ist. Zudem verliert die Lithiumbatterie keine Kapazität, wie dies bei der Bleibatterie der Fall ist, wenn sie entsprechend oft aufgeladen wird.

Aber eines ist klar: Je mehr Akkus Sie an Bord haben, umso mehr Kilometer können Sie mit dem Elektro Außenborder zurücklegen. Allerdings müssen Sie dann auch den Platz im Boot haben. Bei einem Kajak können Sie die vielen Aufbewahrungsmöglichkeiten auf dem Boot nutzen – bei einem Schlauchboot sieht es schon schlechter aus.

elektro aussenborderFazit: Sie können die Reichweite von Ihrem Elektro Außenborder erhöhen, indem Sie sich für stärkere Batterien und für mehrere Ersatzakkus entscheiden. Dann können Sie mit dem Boot eine längere Strecke zurücklegen, als wenn Sie einen benzinbetriebenen Außenborder verwenden. Aber nur dann, wenn Sie langsam fahren, denn eines sollte Ihnen klar sein: Je schneller Sie fahren, umso mehr verringert sich die mögliche Fahrstrecke. Bei der Höchstgeschwindigkeit könnten Sie dann nur noch ein paar Kilometer weit kommen – im Vergleich zu ein paar Hundert Kilometern.